Architekturfotografie: Ein denkmalgeschütztes Bauernhaus

Vor gut 200 Jahren brannte es in der kleinen Gemeinde Gutenswil im Zürcher Oberland. 14 Häuser wurden zerstört. Nur 3 Häuser überstanden die grosse Katastrophe. Sie wurden später unter Denkmalschutz gestellt.

Eines dieser Gebäude, ein Bauernhaus mit angebauter Scheune, wurde viele Jahre nicht mehr genutzt. Es liegt zentral, mitten im Dorf auf einem grossen Grundstück. Die projekt1618 AG hat das Haus gekauft, um es sorgfältig zu demontieren und unter den Vorgaben des Denkmalschutzes als Wohnliegenschaft mit 4 Einheiten wieder neu aufzubauen. Dabei kommt traditionelles Bauhandwerk zum Einsatz, in Verbindung mit moderner Architektur.

Bei Projektstart und vor der Demontage fotografierte ich als Zeitzeugnisse das Haus mit seinen unzähligen Facetten und den eindrücklichen Spuren vergangener Zeiten.